• +90-212-258 88 02
  • info@deney.com

Category ArchiveStudienreisen

Istanbul & Kappadokien

Eine Studienreise der Kontraste; zwischen Metropole und Natur

Die Türkei; das Land der Kulturen und Traditionen bietet eine Vielfalt an Kulturellen Highlights, alten Traditionen und großem Reichtum an Natur.

Bei dieser Reise wiederspiegeln sich die Kontraste

In der Metropole Istanbul mit Ihren eindrucksvollen Bauten und Buntem Leben auf der einen Seite und das bizarre Kappadokien mit ihrer Tuffsteinlandschaft auf der anderen Seite, werden Ihnen bei dieser Reisekombination eine außergewöhnliche Woche erleben lassen.

1.TAG : Anreise nach Istanbul
Willkommen in der Türkei. Nach der Landung im Atatürk Airport fahren Sie zu Ihrem Hotel .Auf dem Weg können Sie den Flair der Stadt auf sich wirken lassen.

2.TAG: Moscheen und Paläste
Istanbul ist bekannt für seinen Reichhalt an Bauten und kulturschätzen. Sie beginnen in den Tag mit der Besichtigung der Süleymaniye Moschee, dem “gesellen Hauptstück” vom Architekten Sinan.
Nach diesem Besuch führt Sie Ihr Studienreiseleiter zum Hippodrom des alten Ostroms, dem einstigen Schauplatz von Wagenrennen. Mit dem Besuch der Blauen Moschee mit seinen herrlichen Kacheln und der Besichtigung der gegenüber liegenden Hagia Sophia aus dem 6.Jh, werden Sie Ihren Tag mit dem Besuch des Topkapi Palastes, einst Residenz der Sultane krönend abschließen.

3.TAG: Basare , Kirchen und der Bosporus
Diesen Tag beginnen Sie mit der Besichtigung der Chora – Kirche, die mit den prachtvollen Mosaiken und Fresken zu den wichtigen Kultur Zeugnissen der Stadt gehört. Im Anschluss fahren Sie zu der Eyüp Moschee, wo das Grab des Bannerträgers des Propheten Muhammet liegt und deshalb als heiligste der Moscheen in Istanbul gilt. Nach diesem Besuch führt Sie Ihr Studienreiseleiter in die Zauberhafte Welt des Gewürzbasaars, wo Sie Gewürze erwerben und die Süßigkeiten des Orients probieren können.
Den Tag beenden Sie auf dem wunder schönen Bosporus. Entlang an Palästen und Moscheen zwischen der Kontinente Asien und Europa, können Sie den Flair der Stadt auf sich ein weiteres Mal wirken lassen.

4.TAG: Der Zauber Kappadokiens
Heute Fliegen Sie von Istanbul in das Herz der Türkei nach Nevşehir, bei wolkenlosem Himmel können Sie bereits vom Flugzeug die Fantastische Landschaft der Region bewundern. Nach der Landung Führt Sie Ihr Studienreiseleiter zum Burgfelsen Uçhisar, wo auf Sie ein atemberaubender Blick, die durch vulkanische Eruption entstandenen Feenkamine, auf Sie wartet. Mit eindrucksvollen Fotopausen Fahren Sie weiter zu Ihrem Hotel in der Region. 

5.TAG: Göreme und die Höhlenkirchen
Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie zu dem UNESCO Weltkulturerbe ins Göreme Tal. Im Göreme Frei licht Museum werden Sie von den mehr als 350 in den Höhlen versteckten Kirchen ,mit ihren gut erhaltenen Fresken und Wandmalereien, fasziniert sein. Von hier aus fahren Sie über die früh Christlichen Wohnort Paşabağ nach Zelve, was bis in die 50 er Jahre als Wohnort für die Menschen der Region gedient hatte. Nach dem Besuch des frei Licht Museums Zelve fahren Sie zu der kleinen Handwerker und Töpferstadt Avanos. Von dem Längsten Fluss der Türkei dem Kızılırmak gewinnt man heute noch den nötigen Rohstoff für das Töpferhandwerk, was nach alter Tradition immer noch mit der Fuß Drehscheibe erlernt wird. Hier haben Sie Fakultativ auch die Gelegenheit, an einer Zeremonie der Tanzderwische teilzunähmen. 

6.TAG: Derinkuyu und Ihlara Canyon
Heute können Sie den Tag mit einer Fakultativen Ballonfahrt beginnen. Nutzen Sie die Gelegenheit die Landschaft aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Nach der Ballonfahrt beginnen Sie den Tag mit der Besichtigung von Derinkuyu, das 40 m unter der Erde als Stadt erbaut wurde. Mit seinen Labyrinth artigen Gängen und interessanten Konstruktionen unter er Erde, vermittelt Derinkuyu ein besonderes Erlebnis. Nach der Besichtigung fahren Sie zum Dorf Ihlara am Melendiz Fluss. Wo sich das 100 m tiefe und 14 km lange Ihlara Canyon befindet. Während der Wanderung im Tal, werden Sie von der Schönheit des Tals fasziniert sein. 

7.TAG: Wanderung im Roten Tag
Heute wird Sie bei dem Besuch einer Regions typischen Teppichknüpferei ein Blick in die alte Tradition der Türkei erwarten. Erfahren Sie hier warum das Teppichknüpfen eine Kunst ist und schauen Sie den Frauen beim Knüpfen über die Schulter. Nach diesem Besuch, erwartet Sie eine Wanderung im Roten Tal am Zielort Çavuşin haben Sie die Möglichkeit bei einem Glass Tee den Flair dieser Ortschaft auf sich wirken zu lassen. Von hier aus fahren Sie zum Tauben Tal wo ein grandioser Blick auf sie wartet. Hier ergibt sich auch die Gelegenheit Regionstypischen Onyx schmuck zu erwerben.

8.TAG: Heimreise
Auch diese schöne und Eindrucksvolle Reise hat ein Ende. Sie werden heute von Ihrem Hotel nach Nevşehir oder Kayseri gefahren und Fliegen via Istanbul zu Ihrem Ausgansflughafen.

 

Vom Naturwunder zum Weltwunder

1.Tag – Anreise nach Ankara
Flug zur Hauptstadt nach Ankara via Istanbul. Empfang durch die Reiseleitung vor Ort und Transfer zum Hotel. Nach Ankunftszeit Lichtherfahrt durch Ankara. Übernachtung in Ankara ( F.A)

2.Tag – Region Kappadokien
Besuch des Museums der Anatolischen Zivilisationen, auch Hethiter-Museum genannt. Südlich der Zitadelle im restaurierten ehemaligen überdachten Basar untergebracht, beherbergt es eine einmalige und prächtige Sammlung von Kunst- und Gebrauchsgegenständen der Hethiter, Römer, Seldschuken und aus der neolithischen Zeit. Fahrt entlang des größten Salzsees der Türkei nach Kappadokien. Im Raum Kappadokien Fotopausen .Übernachtung im Raum Kapadokien. ( F.A )

3.Tag – Freilichtmuseum Göreme
Fahrt zum Freilichtmuseum Göreme und zu den berühmten Höhlenkirchen, die im Inneren mit eindrucksvollen Fresken verziert sind und unter dem Schutz der UNESCO stehen. Die älteste Höhlenkirche stammt aus dem 5. Jh. Auch die unterirdische Stadt Özkonak ist faszinierend – ebenso das kleine malerisches Städtchen Namens Avanos, das durch die Töpfereikunst sehr bekannt ist. Übernachtung im Raum Kapadokien ( F.A )

4.Tag – Ihlara, Mevlana
Der Weg nach Konya führt uns durch das längste Tal Kappadokien – das Ihlaratal. Unterwegs besichtigen Sie eines der besterhaltenen und größten seldschukischen Karawanserail Sultanhan. In Konya besuchen Sie das Grabmal und das Kloster Mevlana Celalettin Rumi von Mevlana, dem Gründer des Ordens der tanzenden Derwische. Übernachtung in Konya ( F.A)

5.Tag – Naturwunder
Auf der Fahrt in Richtung Pamukkale besichtigen Sie die Ruinen von Hierapolis, sowie die Kalksinterterassen, die ein unvergessliches Naturschauspiel darstellen . Übernachtung im Raum Pamukkale ( F.A )

6.Tag – Natur und Teppichkunst
Das Kunsthandwerk, die Teppichkunst gehört zur Kultur dieser Region. Sie erfahren, wie die Frauen dieser Region das traditionelle Kunsthandwerk erlernen. Anschließend besuchen Sie Aphrodisias und fahren durch die wunderschöne Landschaft in Richtung Kuşadası. Übernachtung im Raum Kuşadası ( F.A )

7.Tag – Ephesus
Ephesus war eine der größten griechischen Handelsstädte am Mittelmeer. Imposant sind die prachtvollen Bauten wie das antike Theater und die Celsius-Bibliothek. Im nahen Selcuk besuchen Sie die Isabey Moschee und das Haus der Mutter Maria. Bevor wir zum Hotel zurückkehren, haben Sie noch die letzte Möglichkeit Leder oder Schmuckwaren einzukaufen. Übernachtung im Raum Kuşadası ( F.A)

8.Tag -Abreise
Transfer zum Flughafen und Flughafen Izmir und Abflug.

F.Frühstück, A.Abendessen

IHRE HOTELS

Lykien eine Reise in die Vergangenheit

1.Tag – Anreise nach Antalya
Flug nach Antalya. Empfang durch die Reiseleitung und Transfer zum Hotel.

2.Tag – Kekova, Myra & Demre
Fahrt zu den lykischen Felsengräbern von Myra und der Grabkirche des Heiligen Nikolaus in Demre. Nach einer kurzen Bootsfahrt erreichen Sie die versunkene Stadt. Das glasklare Wasser bietet Einblick in die zum Teil unter dem Meeresspiegel gelegene Stadt. Zum Schluss Besuch der Ausgrabungen von Xantos und weiterfahrt zu Ihrem Hotel in Dalaman

3. Tag – Dalyan und die Felsengräber der Stadt Kaunos
Bootsfahrt zum Naturschutzgebiet Dalyan mit Schwefelquellen im verschilften Sumpfdelta gelegen. Von dort aus geht es zum Strand von Iztuzu, an dem jährlich die Caretta-Caretta-Schildkröten zum Brüten kommen. Anschließend Ansicht der monumentalen Felsengräber der antiken Stadt Kaunos.

4.Tag – Ephesus
Fahrt nach Selcuk zu den Ausgrabungen von Ephesus, der größten antiken Metropole Kleinasiens. Sie besichtigen hier das Odeon, den Hadrian Tempel, die Celsius Bibliothek und das Theater. Nach dieser imposanten Besichtigung Besuchen Sie das Archäologische Museum von Selçuk und die Johannes Basilika.

5.Tag – Fahrt nach Pamukkale
Nach der Besichtigung des Marienhauses und des Artemistempels Weiterfahrt nach Pamukkale. Besichtigung der antiken Stadt Hierapolis mit den Ruinen der großen Thermen, der Metropole, der Basilika und des Theaters. Die berühmten Kalksinterterassen von Hierapolis, heute Pamukkale, gehören zu den interessantesten Landschaftsbildern in der Türkei. Sie sind im Laufe der Jahrtausende durch das herabfließende Wasser aus heißen kalk- und kohlensäurehaltigen Thermalquellen durch Abkühlung entstanden.

6. Tag – Die Kunst aus Anatolien
Lernen Sie Anatolien kennen, das mit der Kunst des Teppichknüpfens eng verbunden ist. Besuchen Sie eine Teppichmanufaktur. Dort sehen Sie den gesamten Prozess der Teppichherstellung von der Rohstoffgewinnung (Seide, Wolle, Baumwolle) bis zum fertig geknüpften Produkt. Anschließend fahren Sie durch die herrliche Landschaft des Taurusgebirges nach Antalya.

7.Tag – Antalya
Antalya – die Provinzhauptstadt der türkischen Riviera. Besuch des archäologischen Museums, dem Volksmarkt mit Stadtbummel und Einkaufsmöglichkeiten. Anschließend besuchen Sie die Karpuzkaldiran – Wasserfälle.

8.Tag Abreise
Transfer zum Flughafen und Flug nach Deutschland.

Vom antiken lonien, in die Hauptstadt der Kulturen

1.Tag: Flug nach Izmir (via Istanbul)
Ankunft in Izmir, Empfang durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel.
Abendessen und Übernachtung im Hotel. (Raum Kusadasi)

2.Tag: Ionische Spuren
Freuen Sie sich heute auf die Prachtvolle Anlage von Milet, die Ihnen ein genaues Bild über die antiken Stadtanlagen gibt. Von Milet fahren Sie weiter nach Didyma, das in der Antike zahllose Pilger anzog .Das Orakel des Apollon lag hier und seine Mystik war in der Antike weltberühmt. Imposant sind erhaltene Zeugnisse wie das Gorgo-Medusa Haupt oder die Säulen des einst prachtvollen Tempels.
Nach dem Mittagspause besichtigen wir das Archäologische Museum von Efes und das Haus der Mutter Maria.
Abendessen und Übernachtung im Hotel. (Raum Kusadasi).

3.Tag: Hafen der Antike – Smyrna
Ephesus war eine der größten antiken Handelsstädte am Mittelmeer, heute wird die große Ausgrabungsstädte seit mittlerweile mehr als hundert Jahren archäologisch untersucht. Sie sehen prachtvolle Bauten, wie die Celsius-Bibliothek, das Odeon, die Agora den Trajansbrunnen und das Theater. Nach einer ausführlichen Besichtigung fahren wir zu der Johannes Basilika, wo sich auch das Grab des Johannes von Patmos befindet, Die Isa bey Moschee die im 14.Jh erbaut wurde bekommen wir euch noch vor dem Mittagessen zu besichtigen. Die Fahrt geht weiter zur Stadt Izmir. Übernachtung in Izmir.

4.Tag: Das Antike Pergamon – Troja
Nach dem Frühstück fahrt nach Pergamon. Bei einer ausführlichen Erkundung der Akropolis lernen Sie das steilste Theater Kleinasiens kennen, das Trajanum sowie sehen Sie hier auch den Sockel des Pergamonaltars. Der Altar selbst befindet sich heute in Berlin. , anschließend fahrt nach Troja.
Die weite Skamander-Ebene wird von den Sagenumwobenen Ruinen Trojas beherrscht. Dieser Stadt hat der heutigen Izmir geborene Hormer mit seiner Ilias ein zeitloses Denkmal gesetzt. Die Mythologie des klassischen Altertums berichtet uns von König Pryamos, der Wahl des Paris, der schönen Helena und der List des Menelaos, der die unbezwingbare Stadt an der Ägäis nur mit Hilfe eines hölzernen Pferdes erobern konnte. Der deutsche Forscher Heinrich von Schliemann hat die Stadt in der 2. Hälfte des 19. Jh. entdeckt und ausgraben lassen. Abendessen und Übernachtung im Hotel (Raum Canakkale)

5.Tag: Canakkale – Bursa
Nach dem Frühstück ,Fahrt nach Bursa. In Bursa der ersten Hauptstadt der Osmanen Besuch der grünen Moschee und Mausoleums von Mehmet 1. Anschließend Besuch der Ulucami und des Seidenbazars .
Übernachtung in Bursa.

6.Tag: Bursa – Istanbul
Nach dem Frühstück Fahrt nach Istanbul , nach dem Sie mit der Autofähre das Marmara Meer überquert haben gelangen sie nach Istanbul. Hier Besuch der Chora Kirche und des Gewürzbazars.
Übernachtung in Istanbul.

7.Tag: Istanbul
Nach dem Frühstück, Besuch der Blauen Moschee ,des Hippodroms ,Hagia Sophia und Topkapı Palastes.
Übernachtung in Istanbul

8.Tag: Dolmabahce Palast – Heimflug
Nach dem Frühstück, Besichtigung des Dolmabahce Palastes. Mit einer Gesamtzahl von 285 Zimmern und 43 Salons, sechs Hamams (türkische Bäder) und 68 Baderäumen diente der Dolmabahce Serail als die offizielle Residenz der osmanischen Sultane. Auf dem wertvollen Parkett Boden dieses osmanischen Palastes erstrecken sich ca. 4454 m² handgeknüpfte Teppiche aus der Hereke Knüpferei. Die ganze Palastanlage besteht aus dem Palastgebäude, der Dolmabahce Moschee, einer Turmuhr und sehr großen Gartenanlagen. Mittagessen in einem orientalischen Restaurant. Einkaufsmöglichkeiten in der Kulturhauptstadt 2010 Istanbul.
Anschliessend transfer zum Flughafen – Heimflug.

Auf den Spuren Alexander des Grossen

1.Tag – Anreise nach Istanbul
Linienflug nach Istanbul. Empfang durch die Reiseleitung vor Ort und Transfer zum Hotel. ( F )

2.Tag – Byzantinisches Konstantinopel
Der Topkapi Palast, erbaut 1462, diente ab 1520 bis 1855 als offizieller Sitz der Sultane.
Der Hippodromplatz – Mittelpunkt des öffentlichen Lebens- wurde im Jahre 203 von dem römischen Kaiser Septimus Severus errichtet. Südlich des Hippodroms erhebt sich die eindrucksvolle Blaue Moschee mit ihren sechs Minaretten über die Stadt. Die Zisterne ist ein ehemaliges Wasserreservoir und wurde im 6.Jh. während der byzantinischen Zeit errichtet. Daneben befindet sich die Hagia Sophia die im Jahre 537 eingeweiht wurde, Sie diente mehr als 900 Jahre als Kirche. Nach der Eroberung von Istanbul durch die Türken wurde sie ca. 500 Jahre als Moschee benutzt. Den Tag beenden Sie im Topkapı Palast, das bis 19 Jh die Residenz der Sultane war ( F )

3. Tag – Erste Osmanische Hauptstadt
Der Grosse Basar- ein faszinierendes Gewirr geht bis auf das Jahr 1461 zurück und erstreckt sich über eine Fläche von etwa 200.000 m2. Etwa 4000 Läden verteilen sich über ein riesiges Labyrinth von kleinen Strassen und Gassen. Anschließend geht es über anatolische Landschaften nach Bursa mit seinen vielen Bauwerken aus der frühosmanischen Zeit. Ulu Moschee, Grüne Moschee, Grünes Mausoleum. ( F.A )

4.Tag – Das trojanische Pferd
Ein weiteres Erlebnis ist die Fahrt an die Dardanellen nach Çanakkale. Nachmittags erfolgt die Besichtigung vom UNESCO Denkmal Troja. Einer der bekanntesten archäologischen Stätten der Welt, das mit zahllosen Mythen und Legenden umrankt ist. Hören sie von Homer, vom trojanischen Pferd, die Geschichte der Entdeckung und der Ausgrabungen von Schliemann.

5.Tag – Pergamon & Ephesus
Am frühen Morgen fahren Sie zur antiken Stadt Pergamon, der ehemaligen Hauptstadt der Provinz Assia mit Besichtigung des Athena-Tempels, des Zeus-Altars, des Trajan-Tempels, den Königspalästen und des Theaters. Danach folgt die Weiterfahrt über Izmir nach Ephesus, einer der größten antiken Metropolen Kleinasiens. Hier sehen Sie die kuretenstraße, die Celsius-Bibliothek und das mächtige Theater mit über 20.000 Sitzplätzen der einstigen Handels und Hafenstadt der Antike. ( F.A )

6.Tag- Afrodisias & Hierapolis
Afrodisias war im Altertum für seinen Fruchtbarkeitskult und seine exzellenten Schulen für Bildhauer, Ärzte und Philosophen berühmt. Besichtigung der römischen Stadt, des Stadions, des Theaters und des Rathauses. Anschließend Weiterfahrt nach Pamukkale. Besichtigung der antiken Stadt Hierapolis mit den Ruinen der großen Thermen, der Metropole, der Basilika und des Theaters. Die berühmten Kalksinterterassen von Hierapolis, heute Pamukkale, gehören zu den interessantesten Landschaftsbildern in der Türkei. (F.A)

7.Tag- Pamukkale – Antalya
Lernen Sie Anatolien kennen, das mit der Kunst des Teppichknüpfens eng verbunden ist. Besuchen Sie eine Teppichmanufaktur. Dort sehen Sie den gesamten Prozess der Teppichherstellung von der Rohstoffgewinnung (Seide, Wolle, Baumwolle) bis zum fertig geknüpften Produkt. Danach fahren Sie durch das Taurusgebirge nach Antalya, wo Sie in der Altstadt die Möglichkeit haben rund um den Jachthafen und in den engen Gassen der Altstadt zu bummeln.( F.A )

8.Tag-Heimreise
Transfer zum Flughafen von Antalya und Abflug.

F. Frühstück, A. Abendessen