• +90-212-258 88 02
  • info@deney.com

Category ArchiveErlebnisreisen

Von Mesopotamiens ebenen in die Höhen der Zentral Türkei

Erleben Sie bei dieser Reise, die andere Seite des Landes

1.Tag: Anreise
Ankunft in Antalya und Transfer zu Ihrem Rundreise Hotel im Raum Antalya.

2.Tag: Mittelalterliche Burgen
Nach der Abfahrt von Ihrem Hotel fahren Sie an einer landschaftlich schönen strecke am Fuße der Taurus Gebirge Richtung Anamur .Hier besichtigen Sie die mittelalterliche Burg Mahmure. Nach diesem Besuch geht Ihre Fahrt in Richtung Silifke weiter. Hier ertrank im Fluss Canycadnum Kaiser Friedrich Barbarossa auf dem Weg ins Heilige Land. Sie übernachten in Kızkalesi. ( F.A)

3.Tag : Antakya am Orontes
Heute fahren Sie Tarsus im Kilikischen Tal, Der Geburtsstädte von Paulus. Nach dem Sie hier das Kleopatra Tor und den Paulus Brunnen besucht haben fahren Sie weiter über Adana und İskenderun nach Antakya dem Antiochia am Orontes .Hier besuchen Sie die erste Kirche der Welt die Petrus Grotte und das 2 größte Mosaiken Museum der Welt. Übernachtung in Antakya.

4.Tag: Auf Abrahams Spuren
Nach dem Frühstück im Hotel geht es heute an der Türkisch – Syrischen Grenze entlang nach Richtung Urfa dem ehemaligen Edesa im Mittelalter. In der Stadt des Erzpropheten Abraham besuchen Sie den heiligen Karpfenteich, die Halil Rahman Moschee, die Abraham Höhle und In Harran die Trulli Häuser. Den Tag beenden wir im Bazar von Urfa, wo Sie beim einen gemütlichen Bummel durch die engen Gassen den Orient richtig spüren können. Übernachtung in Urfa.

5.Tag: Am Fuße der Götter
Heute geht die Fahrt nach Richtung Kahta , auf dem Weg werden Sie den Atatürk Staudamm der auf dem Euphrat errichtet ist sehen können. In der Kleinstadt Kahta steigen Sie um in die bereitstehenden Kleinbusse die Sie an den Gipfel des Nemrut Berges fahren. Auf dem Weg zum Gipfel besuchen Sie den Karakuş Hügel und die Cendere Brücke. Auf der Höhe von rund 2100m geht es nach einem Fußmarsch zu den riesigen Götterstatuen am Hügelgrab des König Antiokos von Komagene. Geniesen Sie hier den fantastischen Ausblick am Fuße der Götter. Übernachtung in Kahta. 

6.Tag: Kappadokien

An diesem Tag geht es in Richtung Nordwesten nach Kappadokien. Am Spätnachmittag erreichen Sie den 14 km lang und etwa 100 m tiefen Ihlara Canyon. Bei einer gemütlichen Wanderung durch das Tal, können Sie bereits erste Höhlen Kirchen besuchen. Sie fahren nach diesem Aufenthalt in Ihr Hotel. Übernachtung in Nevşehir Kappadokien.

7.Tag: Das Göreme Tal
Erleben Sie am heutigen Tag die Highlights der Region. Vom Burgfelsen Uçhisar sehen Sie den fantastischen Ausblick auf die ganze Landschaft. Mit dem Besuch von Göreme, mit seinen gut erhaltenen Höhlenkirchen, geht Ihre Exkursion weiter. Nach mehreren Fotopausen erreichen über der Altchristlichen Siedlung Paşabağ das Freilichtmuseum Zelve. Hier kann man heute noch die Spuren der Zivilisation verfolgen. Über die Töpferstadt Avanos besuchen Sie die Unterirdische Stadt von Özkonak. Übernachtung in Kappadokien.

8.Tag: Konya
Die Kunst des Teppichknüpfens geht auf eine sehr alte Tradition der Türken zurück. Bei dem Besuch einer Regionstypischen Knüpferei werden Sie die einzelnen Schritte dieser Kunst kennenlernen. Ihre Fahrt geht anschließend nach Konya, der ehemaligen Hauptstadt des Selçuken Reichs, weiter. Auf dem Weg besuchen Sie die größte Karawanserei im Land die Sultanhanı.In Konya angekommen werden Sie die Karatay medrese besichtigen. Übernachtung in Konya.

9.Tag: Mevlana-Antalya
Den Tag beginnen Sie mit der Besichtigung des Grabmals von Mevlana Celaleddin Rumi , dem Gründer des Ordens der tanzenden Derwische. Hier erfahren Sie mehr über die Philosophie und den Hintergrund des Sufismus. Nach diesem Besuch geht es mit einer abwechslungsreichen Fahrt, durch das Taurus Gebirge nach Antalya. Übernachtung in Antalya.

10.Tag: Heimreise
Von Ihrem Hotel geht es zum Antalya Airport von wo Sie zu Ihrem Ausgansflughafen zurück kehren werden. 

Klassische West-Türkei

1.TAG : Anreise nach Istanbul
Willkommen in der Türkei. Nach der Landung im Atatürk Airport fahren Sie zu Ihrem Hotel. Auf dem Weg können Sie den Flair der Stadt auf sich wirken lassen.

2.TAG: Moscheen und Paläste
Istanbul ist bekannt für seinen Reichhalt an Bauten und kulturschätzen. Sie beginnen in den Tag mit der Besichtigung der Süleymaniye Moschee, dem ‘‘ gesellen Hauptstück ‘‘ vom Meister-Architekten Sinan.

Nach diesem Besuch führt Sie Ihr Studienreiseleiter zum Hippodrom des alten Ostroms, dem einstigen Schauplatz von Wagenrennen. Mit dem Besuch der Blauen Moschee mit seinen herrlichen Kacheln und der Besichtigung der gegenüber liegenden Hagia Sophia aus dem 6.Jh, werden Sie Ihren Tag mit dem Besuch des Topkapi Palastes, einst Residenz der Sultane krönend abschließen.  ( F )

3. Tag – Erste Osmanische Hauptstadt
Der Grosse Basar- ein faszinierendes Gewirr geht bis auf das Jahr 1461 zurück und erstreckt sich über eine Fläche von etwa 200.000 m2. Etwa 4000 Läden verteilen sich über ein riesiges Labyrinth von kleinen Strassen und Gassen. Anschließend geht es über anatolische Landschaften nach Bursa mit seinen vielen Bauwerken aus der frühosmanischen Zeit. Ulu Moschee, Grüne Moschee, Grünes Mausoleum. ( F.A )

4. Tag – Das trojanische Pferd
Ein weiteres Erlebnis ist die Fahrt an die Dardanellen nach Çanakkale. Nachmittags erfolgt die Besichtigung vom UNESCO Denkmal Troja. Einer der bekanntesten archäologischen Stätten der Welt ,das mit zahllosen Mythen und Legenden umrankt ist. Hören sie von Homer, vom trojanischen Pferd, die Geschichte der Entdeckung und der Ausgrabungen von Schliemann.  ( F.A )

5.Tag – Pergamon & Ephesus
Am frühen Morgen fahren Sie zur antiken Stadt Pergamon, der ehemaligen Hauptstadt der Provinz Assia mit Besichtigung des Athena-Tempels, des Zeus-Altars, des Trajan-Tempels, den Königspalästen und des Theaters. Hier besuchen Sie auch  Asklepion , das in der Antike einer der wichtigsten Kur und Rehabilitation Centren war. Danach folgt die Weiterfahrt über Izmir nach Kuşadası. ( F.A )

6. Tag- Afrodisias & Hierapolis
Afrodisias war im Altertum für seinen Fruchtbarkeitskult und seine exzellenten Schulen für Bildhauer, Ärzte und Philosophen berühmt. Besichtigung der römischen Stadt, des Stadions, des Theaters und des Rathauses. Anschließend Weiterfahrt nach Pamukkale. Besichtigung der antiken Stadt Hierapolis mit den Ruinen der großen Thermen, der Metropole, der Basilika und des Theaters. Die berühmten Kalksinterterassen von Hierapolis, heute Pamukkale, gehören zu den interessantesten Landschaftsbildern in der Türkei.          ( F.A )

7.Tag – Pamukkale Selcuk Kuşadası
Lernen Sie Anatolien kennen, das mit der Kunst des Teppichknüpfens eng verbunden ist. Besuchen Sie eine Teppichmanufaktur. Dort sehen Sie den gesamten Prozess der Teppichherstellung von der Rohstoffgewinnung (Seide, Wolle, Baumwolle) bis zum fertig geknüpften Produkt. Danach fahren Sie nach Selçuk Hier besuchen die das Archäologische Museum von Ephesus .( F.A )

8.Tag – Ephesus
Einer der größten antiken Metropolen Kleinasiens. Hier sehen Sie die Kuretenstraße, die Celsius-Bibliothek und das mächtige Theater mit über 20.000 Sitzplätzen der einstigen Handels und Hafenstadt der Antike. Anschließend besuchen Sie die İsabey Moschee und die Johannes Basilika          ( F.A )

9.Tag-Heimreise
Transfer zum Flughafen von İzmir und Abflug.

F. Frühstück , A. Abendessen

Im Herzen der Schwarzmeerküste


Die üppige Vegetation, das milde Klima der Schwarzmeerregion und die Almen des Pontischen Gebirges entsprechen am wenigsten der landläufigen Vorstellung vom Sonnenland Türkei. Diese Reise in den unbekannten türkischen Norden führt uns vom modernen Ankara zu Siedlungen in denen das Leben heute noch so ablaeuft wie vor Fünfzig Jahren. Wir erleben grossartige Naturlandschaften und erliegen dem Zauber abgelegener Klöster und Kirchen. Wir zeigen Ihnen die Tee-Anbaugebiete am Schwarzen Meer, das einzigartig gelegene Sumela-Klostern und unternehmen kleine Wanderungen in der einsamen wildromantischen Berglandschaft..

1.Tag : Flug nach Ankara. Empfang und Begleitung durch unsere ortliche Reiseleitung zum Hotel.
Abendessen und Übernachtung in Ankara.

2.Tag : Die türkische Hauptstadt praesentiert sich bei einer kurzen Rundfahrt als fortschrittliche Metropole: weitlaeufige Parks, Boulevards und Geschaefte westlichen Standards praegen das Stadtbild. Boğazkale ist Ausgangspunkt unseres Spaziergangs durch die Ruinen staette der legendaeren Hethiter-Hauptstadt Hattuşa. Die Felsenreliefs im nahen Yazılıkaya stellen die Götterwelt der Hethiter Aussergewöhnlich lebendig dar.
Abendessen und Übernachtung in Amasya.

3.Tag : In Amasya, der Hauptstadt der pontischen Könige, bestaunen wir die eindrucksvollen Felsengraeber und besuchen die osmanischen Gök-Medrese-Moschee. Durch die sanfte Berglandschaft des Pontischen Gebirges führt unser Weg nach Fatsa am Schwarzen Meer.
Abendessen und Übernachtung in Fatsa.

4.Tag : Geniessen Sie die freie Zeit am Vormittag bei einem Bad am Meer. Auf unserer Reise nach Trabzon begegnen wir dem einfachen dörflichen Leben, an dem die Zeit nahezu spurlus vorübergegangen ist: malerische Fischerdörfer, Haselnussplantagen und Bauernmaerkte saeumen unseren Weg.
Abendessen und Übernachtung in Trabzon.

5.Tag : Ein besonderes Erlebnis stellt der Sumela-Kloster dar. Maechtig und unzugaenglich mutet das Mönchsheiligtum an, das in schwindelnder Höhe in den Fels gebaut wurde. Wir steigen zum Kloster auf. und setzen unseren Weg nach Artvin fort.
Abendessen und Übernachtung in Artvin.

6.Tag : Die Stadt Artvin liegt malerisch inmitten einer einsamen wildromantischen Berglandschaft. Wir unternehmen einen Ausflug nach Ardanuç und spazieren zum Yeni-Rabat-Kloster aus dem 9. Jh, in dem einst eine berühmte Schule für Buchmalerei unterhalten wurde.
Durch die tiefe Schlucht des Çoruh führt unser Weg nach Yusufeli. Wir wandern auf alten Fusspfaden, an verlassenen Dörfern vorbei, zur Dörtkilise-Kirche. Bei einem Picknick vor der Kirche geniessen wir die spektakulaere Hochgebirgslandschaft. Im Bergdöfchen Işhan, in einem der entlegensten Winkel der Türkei, besuchen wir eine georgische Kirche mit kathedralartigen Ausmassen.
Abendessen und Übernachtung in Artvin.

7.Tag : Auf unserem Weg zur Schwarzmeerküste lassen wir uns in einem Restaurant die landesüblichen Spezialitaeten, Forelle und Maisbrot, schmecken.
In der, aufgrund der üppigen Niederschlaege, sehr fruchtbaren Provinz Rize befinden sich die grössten Anbauflaechen türkischen Tees. Wir machen eine Teepause inmitten von grünen Plantagen. Durch die Teefelder östlich von Rize und das wilde Firtina-Çayı-Tal
gelangen wir in die kleine Stadt Camlıhemşin. Unsere Wanderung zur
Zikale-Burg führt uns durch hügeliges
Waldgebiet mit Almhaeusern und Wildbaechen.
Abendessen und Übernachtung in Rize.

8.Tag : Nach dem Frühstück Fahrt nach Trabzon, das als Hauptstadt eines selbststaendigen christlichen Kaiserreiches seinen glanzvollen Höhepunkt erreichte. Nach der Besichtigung, der Moschee (jetzt Museum), die einst als byzantische Kirche diente; Fahrt zum Flughafen Trabzon.
Heimflug über Istanbul.

Faszination Kappadokien